DVPB Rheinland-Pfalz ist Teil des Bündnisses "Demokratie gewinnt"

                                                                                                                                                  (Bild: Landesregierung)

 

Wichtige Akteure aus dem Bereich der Politischen Bildung in Rheinland-Pfalz unterzeichneten das von Ministerpräsidentin Malu Dreyer initiierte Bündnis "Demokratie gewinnt". Für die DVPB unterzeichnete der Landesvorsitzende Michael Sauer.

„Gemeinsames Bestreben der Partnerinnen und Partner ist es, junge Menschen frühzeitig an Demokratie, Beteiligung und freiwilliges Engagement heranzuführen. Das Bündnis will dazu beitragen, die Lern- und Lebensorte von Kindern und Jugendlichen demokratisch und partizipativ zu gestalten, damit sie von klein auf demokratische Haltungen und Kompetenzen erwerben können“, sagte die Ministerpräsidentin. Dabei baue man ein Netzwerk auf, das durch den Demokratietag in den letzten zwölf Jahren schrittweise gewachsen sei. Das neue Bündnis überführe dieses Netzwerk in einen stabilen und verlässlichen Rahmen. Zu den 30 Unterzeichnerinnen und Unterzeichnern gehören als Partner neben mehreren Ministerien, dem Landtag, der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik, der Bertelsmann-Stiftung und dem Landesjugendring beispielsweise auch das ZDF, der SWR sowie RPR1./bigFM.

 

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie hier:

https://www.rlp.de/de/aktuelles/einzelansicht/news/detail/News/demokratie-gewinnt-starkes-buendnis-soll-junge-menschen-fruehzeitig-an-demokratie-heranfuehren-1/

18. Tage der Politischen Bildung: Welt in Aufruhr – Internationale Konflikte verstehen

 

am 19./20. Oktober in Ludwigshafen, Heinrich Pech-Haus

 

Das Ende des „Kalten Krieges“ führte zum Entstehen von neuen Staaten, zu Unsicherheiten und zu neuen, vielfach sich dauernd verändernden Konstellationen zwischen vielen Staaten. Nicht zuletzt angesichts des sogenannten „Islamischen Staat“ und der nahezu weltweiten Flüchtlingsbewegungen sind internationale Konflikte neu in den Blick zu nehmen. Ihr Verhältnis zu regionalen Konflikten und Spannungslagen und das geopolitische Kräfteverhältnis haben neue Dimensionen angenommen.

Die 18. Tage der Politischen Bildung zeigen Verstehensmöglichkeiten für die neuartigen Asymmetrien und für die Dynamik von Konflikten. Zugleich werden Perspektiven vorgestellt, welche Impulse und Perspektiven sich schulisch und unterrichtlich nahelegen.

Die Tage der Politischen Bildung sind eine jährlich stattfindende Kooperationsveranstaltung des EFWI mit dem Landesverband Rheinland-Pfalz der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung (DVPB), der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau, Institut für Sozialwissenschaften, Abteilung Politikwissenschaft und der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz. Diese Tagung wird darüber hinaus mit der Atlantischen Akademie durchgeführt.

 

Anmeldung unter: http://www.efwi.de/nc/veranstaltungen/seminare/seminare-des-efwi.html

 

ePaper
Teilen:

 

Call for Papers des Bundesvorstandes

 

Die diesjährige Herbsttagung des erweiterten Bundesvorstandes, die vom 16. bis 18. November in
Berlin-Kreuzberg stattfindet, steht unter dem Thema „Politische Bildung in integrativen Fächern: Praxen – Herausforderungen – Perspektiven“.

Der Bundesvorstand lädt alle politischen Bildnerinnen und Bilder (insbesondere auch Lehrkräfte, Studienseminarleitungen und Schulbuchautor(inn)en!) ein, sich am Call for Papers zu beteiligen.

 

Einreichungsfrist für Abstracts ist der 15. August. 

CfP Beschreibung
CfP_DVPB Herbsttagung 2017.pdf
PDF-Dokument [73.8 KB]

Seminar "Gegenwart und Zukunft der US-Außen- und Sicherheitspolitik" mit Besichtigung der Airbase Ramstein am 15.3.2017

 

Unser Kooperationsseminar mit der Atlantischen Akademie Kaiserslautern war ein großer Erfolg und sehr schnell ausgebucht. Nach der Begrüßung durch die Tagungsleiter, Dr. David Sirakov von der Atlantischen Akademie und Michael Sauer von der DVPB, hielt Dr. Tobias Endler vom Heidelberg Center for American Studies einen sehr informativen, fundierten aber auch unterhaltsamen Vortrag zur Einführung ins Thema. Im Zentrum seiner Ausführungen stand die Frage, welche Aspekte der Außen- und Sicherheitspolitik von Donald Trump Kontinuitäten darstellen, welches neue Ideen sind und was hieraus für die zukünftige Außen- und Sicherheitspolitik der USA geschlossen werden könne. 

Im Anschluss daran folgte die Besichtigung der Airbase Ramstein, welche nicht nur ein wichtiger Faktor amerikanischer und damit auch der NATO-Außen- und Sicherheitspolitik in Europa ist, sondern auch für die Region eine wichtige ökonomische und gesellschaftspolitische Bedeutung aufweist.

 

 

Neue Veranstaltungen der DVPB

 

Der Landesverband der DVPB bietet für Lehrerinnen und Lehrer in gesellschaftswissenschaftlichen Fächern vom 3. bis 13. Oktober 2017 eine Studienreise/Fortbildung nach Israel/Palästina an. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

 

Am 15.3.2017 findet unsere Kooperationsveranstaltung mit der Atlantischen Akademie statt, die sich mit der "Gegenwart und Zukunft amerikanischer Außenpolitik" beschäftigt. Im Zentrum des Seminars steht eine Besichtigung der Airbase Ramstein. Anmelden können Sie sich hier, den Flyer zur Veranstaltung erhalten sie hier.

Materialien und Impressionen der 17. Tage der Politischen Bildung

am 3./4. November 2016 auf der Ebernburg

 

hier

DVPB verleiht Bernhard-Sutor-Preis an Prof. Hans Buchheim

 

Der Landesverband der DVPB verlieh den Bernard-Sutor-Preis für besondere Verdienste um die Politische Bildung in Rheinland-Pfalz an Prof. Hans Buchheim. An der nichtöffentlichen Preisübergabe nahmen unter anderem der geschäftsführende Vorstand der DVPB, der Bildungsstaatssekretär Hans Beckmann sowie der Namensträger des Preises, Prof. Bernhard Sutor, teil.

Eine ausführlicheren Bericht sowie die Texte der Reden erhalten Sie hier.

17. Tage der Politischen Bildung

 

Die 17. Tage der Politischen Bildung finden am 3. und 4. November auf der Burg Ebernburg bei Bad Münster/Stein zum Thema Herausforderung Migration: Politische Bildung in der heterogenen Gesellschaft statt.

 

Anmelden können Sie sich hier.

 

Das Programm der 17. Tage der Politischen Bildung

ePaper
Teilen:

Verbandspolitische Informationen zur Landtagswahl Rheinland-Pfalz 2016

 

Die Informationen finden Sie hier.

Festakt für Prof. Bernhard Sutor in Mainz

 

Die DVPB Rheinland-Pfalz verlieh am Donnerstag, den 26.11.2015, den "Preis der DVPB für besondere Dienste um die politische Bildung in Rheinland-Pfalz" an Prof. Dr. Bernhard Sutor.

In einem stilvollen und angenehmen Festakt im Mainzer Bildungsministerium hielten Prof. Dr. Kerstin Pohl und Wolfgang Schwehm die Laudatio vor vielen Gästen aus der Politik und der Politischen Bildung.

Nach einer Einführung durch den Landesvorsitzenden der DVPB, Michael Sauer, sprach Staatssekretär Hans Beckmann ein sehr persönliches Grußwort für Herrn Sutor. Er brachte ein Sutor-Werk mit und demonstrierte anhand der Unterstreichungen, wie intensiv er sich in der Vergangenheit mit dem Preisträger beschäftigte. Für den Bundesvorstand gratulierte Benedikt Widmaier.

 

Bilder von der Preisvlerleihung sowie die Laudatio von Kerstin Pohl und Wolfgang Schwehm sowie die Grußworte finden Sie hier.

Wahl eines neuen Landesvorstandes

 

Auf der Mitgliederversammlung, die im Rahmen der 16. Tage der Politischen Bildung am 1. Oktober 2015 in Landau stattfanden, wurde ein neuer Landesvorstand gewählt. 

Bettina Anslinger-Weiss, die den Verband sechs Jahre lang geführt hat, trat nicht mehr zur Wahl an. Als Nachfolger wurde Michael Sauer, ihr bisheriger Stellvertreter, gewählt.

Im Amt bestätigt wurde Björn Kilian als Stellvertreter, neuer zweiter Stellvertreter ist Georg Mohr. 

Als Beisitzer gehören jetzt Helge Batt, Olaf Beckmann, Matthias Busch, Stefan Fölker, Anja Nauerz und Kerstin Pohl dem Vorstand an.

 

Der Verband dankt Bettina Anslinger-Weiss für ihr langjähriges Engagement.

16. Tage der Politischen Bildung am 1./2. Oktober in Landau

 

Die diesjährigen Tage der Politischen Bildung finden unter dem Titel "Politischer Extremismus als Herausforderung statt". Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung erhalten Sie hier.

 

Besuch einer Delegation des Landesvorstandes bei Prof. Dr. Bernhard Sutor in Eichstätt

(v.links: Schatzmeister Volker Rith, Prof. Dr. Bernhard Sutor, stellv. Landesvorsitzender Michael Sauer)

 

DVPB Landesverband

Michael Sauer

Landesvorsitzender

Dresdner Straße 43

67722 Winnweiler

 

michael.sauer@dvpb-rlp.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DVPB Landesverband Rheinland-Pfalz